Freunde der Osterburg e.V.

Osterburganlage 9Der Verein Freunde der Osterburg e.V. ist ein junger Verein.
Im Januar 2005 haben sich 30 interessierte Mitbürger zusammengefunden,  um die Ruine der Osterburg vor dem endgütigen Verfall zu retten.  Unsere Burg ließ der Fürstbischof von Würzburg in der Mitte des 12. Jahrhundert zur Sicherung der Westgrenze seines Herrschaftsbereiches erbauen. Die Burg ereilte das Schicksal vieler Befestigungen, sie  wurde mehrfach zerstört und wieder aufgebaut. Bis vor kurzem wurde die Ruine von der Natur fast vollständig zurückgeholt.
Sie dauerhaft aus ihrem Schlaf zu erwecken ist unser Ziel. Wenn es uns gelingt in Zusammenarbeit mit der Stadt Bischofsheim a.d. Rhön, dem Landesamt für Denkmalpflege, dem Burgenforscher Dr. Zeune und  geldgebenden Fachbehörden die Ruine zu sanieren, sie in Form eines Burgenlehrpfades der Öffentlichkeit zugänglich zu machen und wenn  möglich, in einen Burgenweg "Rhön" einzubinden, dann haben wir für uns,  für unsere Kinder und für unsere Feriengäste viel bewirkt.
Wir sind stolz auf das bisher Erreichte:

  • Frau Dr. Faber, LA für Denkmalpflege und Herr Dr. Zeune, Büro  für Burgenforschung, erstellten das Sanierungskonzept
  • Die Finanzierung ist gesichert.  Die Zuwendungen aus dem Entschädigungsfond, von der Landesstiftung  und vom Landratsamt Rhön-Grabfeld sind zugesagt. Mit der Eigenbeteiligung sind die Sanierungskosten mit 517.000 Euro  angesetzt. Auf die Stadt Bischofsheim entfällt wie mit dem Verein vereinbart kein Kostenteil, wenn gleich die Kommune als Eigentümerin Antragsteller und Maßnahmeträger bleibt.
  • Der Sanierungsauftrag wurde an das Fachbüro Dr. Zeune vergeben.
  • Der Anschluss an den Forstweg wurde im Auftrag und auf Kosten des Vereins ausgebaut.
  • Der Turmbereich und der Südzwinger sind schon umfangreich  entschuttet. Große Mengen von wiedereinbaubarem Material wurden geborgen.
  • Die Ziegenherde der Familie Schönner machte schon  zweimal das Buschwerk nieder. Die Größe der Burganlage ist  mittlerweile gut erkennbar.
  • Die Beiträge der schon 285 Mitglieder, Spenden und die Einnahmen aus diversen Veranstaltungen machen uns zuversichtlich die geforderten 12.000 Euro pro Sanierungsjahr aufbringen zu können.

Wenn wir unser Ziel erreichen wollen, brauchen wir die Hilfe vieler Idealisten. Dazu brauchen wir Ihre Unterstützung. Unser Jahresbeitrag beträgt 10 Euro, Ihre Spende und Unterstützung werden  dankbar gewertet.

 

Unser Vorstand:
1. Vorsitzender: Bruno Werner
Stellvertreter: Wolfgang Schön, Michael Vieres
Kassier: Edgar Enders
Schriftführer:Paul Dinkel
Beisitzer: Hans-Peter Koch, Hermann Ziegler, Dr. Wolfgang Schneider, Günther Faulstich, Hans Schrenk, Christian Enders,  Roland Köstler, Udo Baumann
Kassenprüfer: August Ruck, Rigobert Weyer.

[Home] [Geschichte] [Sagen] [Veranstaltungen] [Verein] [Impressum] [Baubeschreibung] [Lage] [Aktuell]